Die Neuerungen in Allplan Ingenieurbau 2017 - Webinar

Interdisziplinäre Zusammenarbeit gewinnt im Kontext der BIM-Arbeitsweise an Bedeutung. Ingenieure brauchen daher Software, die das fachübergreifende Arbeiten unterstützt. Allplan Ingenieurbau 2017 bietet zusammen mit der cloud-basierten offenen BIM-Plattform bim+ einzigartige Möglichkeiten in der Modellkoordination. Eine effiziente Methode, Zeit zu sparen und Fehlerquellen zu minimieren, ist die Automatisierung sich wiederholender Arbeitsschritte, z. B. über die neue Programmierschnittstelle Python API. Zudem gibt es viele Neuerungen bei der 3D-Modellierung und -Bewehrung. Damit Bewehrungen einfach und schnell verlegt werden kann, wurde die Funktion „Bewehrung extrudieren entlang Pfad“ eingeführt. Schauen Sie sich alle Neuerungen in Allplan Ingenieurbau 2017 in dieser Webinar-Aufzeichnung an!

Von Architekten gewählt: Allplan ist Architectsʼ Darling 2016

Allplan wurde in einer Heinze-Umfrage unter Architekten erneut zur belieb­testen Software gewählt. „Wir freuen uns sehr darüber, bereits zum dritten Mal als Architectsʼ Darling ausge­zeichnet zu werden“, sagt Michael Koid, Geschäftsführer der Allplan GmbH. „Die Wahl durch die Architekten bestärkt uns in unserem Anspruch, unseren Kunden die beste Lösung zu bieten, um die täg­liche Arbeit an spannenden Archi­tekturprojekten zu erleichtern [...]. So tragen wir mit dazu bei, dass bessere Bauwerke entstehen.“

Was ist bei der BIM-Anwendung aus rechtlicher Sicht zu beachten?

Beim Einsatz von BIM-Planungsmethoden sind auch juristische Aspekte zu berücksich­tigen. Rechtsanwalt Eduard Dischke von "KNH Rechtsanwälte" widmet sich in einem 40-minütigen Webinar den wichtigsten rechtlichen Fragen rund um BIM. Hier können Sie sich eine kostenfreie Aufzeichnung des Vortrags ansehen:

  • Wie ist BIM in der Vertragsgestaltung zu berücksichtigen?

  • Was ist in Bezug auf Haftungsfragen zu regeln?

  • Wie passen BIM und HOAI zusammen?

  • Vergaberechtliche Aspekte